FC Porto doch in der Königsklasse

Veröffentlicht auf von Ersguterjunge

Der portugiesische Meister FC Porto darf vorerst doch in der kommenden Saison an der Champions League teilnehmen. Die Europäische Fußballunion (UEFA) hob in einem Berufungsverfahren den in erster Instanz verhängten Ausschluss der Portugiesen auf.

Der UEFA-Disziplinarausschuss hatte am 4. Juni den FC Porto in erster Instanz für die kommende Saison aus der Champions League ausgeschlossen, weil der Club in Portugal in zwei Fällen wegen versuchter Schiedsrichterbestechung in der Saison 2003/2004 verurteilt worden war.

Er berief sich dabei auf den Artikel 1.04 (d) des Reglements der Champions League. Danach darf ein Verein, der an Machenschaften zur Manipulation von Spielausgängen beteiligt war, nicht an dem Wettbewerb teilnehmen.

Die Blauweißen waren wegen der Bestechungsaffäre von der portugiesischen Liga in der abgelaufenen Saison zu einem Abzug von sechs Punkten und einer Geldstrafe verurteilt worden. Trotz des Punktabzugs gewannen sie den Titel.


Foto: dpa

Veröffentlicht in Fussball Ausland

Kommentiere diesen Post

Sonne 07/21/2008 06:52

Toller Blog! Werde ich heute Abend mal meinem Mann zeigen, er wird begeistert sein.
Viele Grüße

Ersguterjunge 07/21/2008 13:11


Danke Sonne ....