Frings von Diego genervt

Veröffentlicht auf von Ersguterjunge

Torsten Frings ist von der unerlaubten Reise Diegos nach Peking alles andere als begeistert und erwartet, dass sich der Brasilianer sofort auf den Heimweg mache, sobald das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) vorliege. "Wenn nicht, hat das Konsequenzen für ihn", betonte Frings.


Und da es nicht der erste Alleingang des brasilianischen Spielmachers ist, hält sich die Begeisterung in den Reihen seiner Mannschaftskameraden auch deutlich in Grenzen.


Man könne Diego zwar nicht auf eine Stufe mit dem Fahnenflüchtigen Schalker Rafinha stellen, denn dessen unerlaubte Abreise sei laut Frings "eine Frechheit" gewesen. "Diego hat zumindest noch vorher mit den Verantwortlichen gesprochen", fügte Frings hinzu. Doch das würde die prekäre Situation auch nicht viel besser machen.

Veröffentlicht in Fussball Deutschland

Kommentiere diesen Post